Produktinfos

Art.Nr.:

Sudholt, Worte werden Waffen

Ein deutscher Verleger über Gegenwart und Geschichte

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

Tabs

Diese Beiträge zu Gegenwart und Geschichte aus über zwei Jahrzehnten sind eine gnadenlose Kritik der Verhältnisse in diesem Land. Mit spitzer Feder analysiert der Verfasser die von Jahr zu Jahr immer ätzender werdenden politischen und geistigen Zustände in dieser kuriosen Republik, seien es Fragen der Wiedervereinigung zu Beginn der 90er Jahre, Probleme der europäischen Einigung, die Kastrationen zur Meinungs- und Geistes-Freiheit.
 
Eigenwillige geopolitische und außenpolitische Akzente vermag der Autor ebenso zu setzen wie selbstbestimmte Anmerkungen zu Geschichtsschreibung und Geschichtsbetrachtung. Darüber hinaus werden Persönlichkeiten der deutschen und europäischen Geschichte in die aktuellen Auseinandersetzungen einbezogen, Schnittmengen werden verdeutlicht, Vergleiche mit tagespolitischen Gestalten gesucht und gewichtet.
 
Ohne geistige Schere im Kopf nähert sich der Verfasser, selbst ausgebildeter Historiker, zahlreichen Tabuthemen des 20. Jahrhunderts und ordnet diese Minenfelder politisch nicht korrekt, aber offen in den größeren Rahmen deutschen Daseins ein.
 
336 S., geb.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.