Art.Nr.:

Rode, Bernhard: Hillary Clinton

Die verheerenden Auswirkungen einer Präsidentschaft Clintons

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

Mit einer Präsidentschaft Hillary Clintons wird eine US-Politik fortgesetzter Interventionen in den Schlüsselräumen Europa, Asien und des Größeren Mittleren Ostens verbunden sein. In dieser Kleinschrift deckt Bernard Rode auf,  was in der internationalen Politik von einer US-Präsidentschaft Hillary Clintons zu erwarten ist. Während sie von ihren Anhängern als progressiv, liberal und mitunter auch feministisch präsentiert wird, sprechen sehr viele Anhaltspunkte dafür, daß sie »schon seit geraumer Zeit eine der Speerspitzen der aggressiven US-Politik« ist, was bereits während ihrer Amtszeit als US-Außenministerin in der Zeit vom 21. Januar 2009 bis zum 31. Januar 2013 deutlich wurde.

Nachdem Rode die Kernelemente der neokonservativen Ideologie herauskristallisiert hat, beschreibt er die desaströse Politik Hillary Clintons als Ursache für das Chaos in Libyen, ihre Rolle im syrischen Bürgerkrieg und bei der Inszenierung eines sunnitsch-schiitischen Konflikts in der arabischen Welt, den Aufstieg des ›Islamischen Staates‹ als bewußtes Kalkül Clinton’scher Destabilisierungspolitik, ihre Politik eines kalten Krieges mit China sowie Clintons Projekt für ein neues amerikanisches Jahrhundert: »Extending American Power« – Das Strategiepapier der Clinton-Unterstützer der Denkfabrik Center for a New American Security (CNAS)

Eines ist sicher: Die EU – insbesondere die Bundesrepublik Deutschland – werden zwangsläufig in eine Konfrontationspolitik Washingtons gegen die eurasischen Mächte China und Rußland miteinbezogen werden.

80 Seiten, broschiert

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.