Art.Nr.:

Löwis, Henning von: Der König von Königsberg

Mit Kant in die Zukunft

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar
Wie kein anderer schlägt Immanuel Kant Brücken zwischen dem preußischen Königsberg und dem russischen Kaliningrad. Der deutsche Philosoph genießt heute am Pregel so etwas wie den Status eines Ehrenrussen . Seit Langem gehört es zu den Ritualen für Brautpaare in Kaliningrad, am Tage der Hochzeit Blumen am Grabmal Kants niederzulegen. Kant gilt in der Stadt als der Retter des Königsberger Doms. Die Tatsache, dass sich Kants Kenotaph am Dom befindet, trug maßgeblich dazu bei, die geplante Sprengung der Domruine zu verhindern. Die Wiederaufstellung des Kant-Denkmals vor der Neuen Universität im Jahre 1992 markierte den Beginn einer Zeitenwende in Kaliningrad: der Rückbesinnung auf Königsberg und der Hinwendung der Stadt zum neuen Europa. Aus Anlass des 750-jährigen Stadtjubiläums erhielt die Universität Kaliningrad 2005 den Namen Russische Staatliche Immanuel-Kant-Universität. Höhepunkt der Königsberger Kant-Tage 2008 war das erste gemeinsame deutsch-russische Bohnenmahl in Kaliningrad. Was sich hinter diesem besonderen Ritual verbirgt und wie der Philosoph Kant damals wie heute das Leben in Königsberg prägt, erzählt Henning von Löwis in seiner spannenden Audio-Collage.
 
  • Audio CD
  • Verlag: POLAR Film + Medien GmbH; Auflage: 1 (16. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
     
     
     
     
    Ihr Warenkorb ist noch leer.

    Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.