Art.Nr.:

Yates, Frances A.: Gedächtnis und Erinnern

Mnemonik von Aristoteles bis Shakespeare

 
Lieferzeit: 
 
nicht lieferbar

Die Geschichte des artifizellen Gedächtnisses - der Gedächtniskunst - war weitgehend in unserer Erinnerung gelöscht, bis sie von Francis A. Yates neu erzählt worden ist. Die Anfänge dieser Geschichte liegen in der Mnemotechnik antiker Redner. Im Mittelalter wandelt sich die Gedächtniskunst zur christlichen Ethik, bis sie schließlich zu dem hermetischen Gedächtnissystem von Giordano Bruno wird und eine Rekonstruktion des "Globe Theatre" Shakespeares aufgrund des "Gedächtnistheaters" von Robert Fludd erlaubt. Die von der Autorin mit detektivischem Scharfsinn und Witz rekonstruierte Geschichte des artifiziellen Gedächtnisses ist zugleich eine materialreiche Geschichte der Vorstellungskraft.

405 Seiten, gebunden

Akademie Verlag, Berlin, 2006

sehr guter Zustand

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.