Reinhard Kopps (alias Juan Maler; * 29. September 1914 in Hamburg; 11. September 2001 in Bariloche, Argentinien). R. Koops war ein NS-Geheimdienstagent und einer der wichtigsten Gehilfen des NS-Fluchthelfers Bischof Alois Hudal. Unter dem Pseudonym Juan Maler veröffentlichte Reinhard Koops u.a. diverse antifreimaurerische Schriften.

Buenos Aires, 1986

291 Seiten, Broschur

Einband und Rand fleckig 

akzeptabler - guter Zustand