Art.Nr.:

Gefangen im Kaukasus

Deutsche Soldaten in sowjetischer Kriegsgefangenschaft

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

Gefangen im Kaukasus

Von den 2,4 Millionen deutschen Kriegsgefangenen in der Sowjetunion waren 40.000 in der damaligen Republik Georgien interniert. Fast sechs Jahrzehnte später sprach der georgische Autor David Kakabadse mit ehemaligen Gefangenen, damals junge Männer von 17, 18 Jahren. Mit einem von ihnen, dem Holzkaufmann Detmar Heller, unternahm er eine Reise nach Tiflis. Dort trafen sie Menschen, die diese Zeit selbst miterlebt hatten. „Wir haben nie Hass gegen die Deutschen als Volk empfunden", sagt ein Georgier. Für ihn fand die Konfrontation auf der politischen Ebene zwischen dem Nazistaat und dem KGB statt. So entstand ein bewegender Film, der auf PHOENIX ausgestrahlt wurde.

Die freiheitsliebenden Georgier litten unter der spät-stalinistischen Sowjetmacht. Das verband sie mit den Deutschen, gegen die sie kurz zuvor noch gekämpft hatten. Der Film erzählt von Hunger und Krankheit, von Zwangsarbeit und Tod. Er zeigt aber auch, dass es eine andere Seite gab und gibt: Anteilnahme, Mitmenschlichkeit und gegenseitiges Verständnis. So ist es kaum verwunderlich, dass mancher ehemalige deutsche Kriegsgefangene eine stille Sehnsucht nach Georgien im Herzen trägt.

Als Extra bietet die DVD den Bonusfilm „Gebirgsjäger im Hochkaukasus“.

Laufzeit: 104 Minuten + 18 Minuten Bonusfilm
Bild: 4 : 3
Ton: Dolby Digital Stereo
Sprachen: Deutsch
Untertitel: keine
Regionalcode: PAL 0
FSK: ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 30.05.2006
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.