Produktinfos

Art.Nr.:

Kaltenegger, Roland: SS-Strumbannführer Albert Stenwedel

Von der Leibstandarte...

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
lieferbar

Tabs

SS-Sturmbannführer Albert Stenwedel - Von der Leibstandarte SS "Adolf Hitler" zur 13. Waffen-Gebirgsdivision der SS "Handschar"

Dies ist die Geschichte von SS-Sturmbannführer Albert Stenwedel. Am 10. September 1908 in Hamburg-Altona geboren, trat er am 1. März 1932 als SS-Anwärter in die SS-Verfügungstruppe ein. Nach verschiedenen Lehrgängen und Qualifikationen versah er seinen Dienst in der Waffen-SS zunächst bei der Leibstandarte SS „Adolf Hitler“, im SS-Regiment 3 „Der Führer“ sowie im SS-Hauptfürsorge- und Verwaltungsamt, bevor er im Sommer 1943 in das Auffanglager der kroatischen SS-Freiwilligengebirgsdivision versetzt wurde, wo Albert Stenwedel maßgeblich an der Aufstellung der 13. Waffengebirgsdivision der SS „Handschar“ mitwirkte. Mit ihr in Bosnien und Kroatien zur Partisanenbekämpfung eingesetzt, führte er als SS-Sturmbannführer das II. Bataillon des Waffengebirgsjägerregiments der SS 27 auf dem Rückzug durch Ungarn nach Österreich.

Für die Verteidigung des Murübergangs wurde er kurz vor der bedingungslosen Kapitulation am 3. Mai 1945 mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Albert Stenwedel verstarb am 29. Juli 1997 in seiner Heimatstadt Hamburg.

160 Seiten


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.