Produktinfos

Tabs

Der spannungsgeladene Tatsachenbericht von Erich Kern, einem früheren Offizier der Waffen-SS, über die Kämpfe an der Ostfront in ihrer ganzen Härte, ist jetzt in Neuauflage erschienen. Das bereits 1948 veröffentlichte Werk war das erste Buch auf der Welt, welches nach 1945 die Verteidigung des deutschen Frontsoldaten im allgemeinen und der Männer der Waffen-SS im besonderen aufnahm.
 
Die fesselnden Schilderungen nehmen ihren Ausgang im Griechenland des Frühsommers 1941 und führen den Leser über die Rollbahn Nord, den Kessel von Uman, bei Cherson über den Dnjepr längs des Schwarzen und Asowschen Meeres tief in den Kaukasus bis zur Panzerschlacht um die Grusinische Heerstraße.
 
Mit der deutschen Niederlage in Stalingrad setzt dann im Frühjahr 1943 der große Rückmarsch ein, dessen einzelne Etappen bewegend geschildert werden: das Ringen am Finnischen Meerbusen, um den Brückenkopf bei Narwa, der Panzerdurchbruch bei Charkow, denen sich die aussichtslosen Kesselschlachten in Galizien und schließlich die Kämpfe in den Karpaten und in der Puszta sowie der letzte Akt des Krieges im Wiener Wald anschließen.

Kern schildert Erfolge und Tragödien des Rußlandfeldzuges aus der Sicht des kämpfenden deutschen Soldaten.
 
328 S., geb.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.