Art.Nr.:

Wingerneu, Rudolf: Christentum und Kirchen

Sammelsurium vorchristlicher Lehren, Kulte und Gebräuche

inkl. MwSt (5%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
längere Lieferzeit möglich
Die Christen behaupten, mit Jesus sei ein neues Weltzeitalter angebrochen, so daß sie die »Stunde Null« mit ihm beginnen lassen. Mit ihm erst sei das Heil in die Welt gekommen, es sei ein unvergleichliches Wunder geschehen. In diesem Buch wird nun nachgewiesen, daß diese Behauptungen falsch sind. Es gibt nichts Eigenständiges in der christlichen Religion: angefangen von der Jungfrauengeburt, den Anfechtungen durch den Teufel, über die zwölf Jünger bis hin zum Sterben als Erlöser sind buchstäblich alle Vorstellungen aus verschiedenen vorchristlichen Religionen übernommen worden. Ebenso ist es bei Gottesdienst und Kult: Das Räuchern mit Weihrauch gab es vorher, den Priesterstand, der Vermittlung zum Göttlichen bewirken sollte, das Abendmahl, Opferhandlungen am Altar, Mönche, Nonnen und Klöster. Und auch die sogenannten „christlichen“ Jahresfeste sind nichts Neues, sondern von den Kelten und Germanen übernommen, so daß die Zeugen Jehovas keines der christlichen Jahresfeste feiern, weil sie zu Recht sagen, daß diese heidnisch seien. Ein nützliches Buch zum Widerlegen und Brechen des christlichen Weltbildes. Wer dieses Buch gelesen hat, kann die christlichen Anmaßungen sachkundig zurückweisen. 234 Seiten
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.